Am Samstag fand die Vorrunde statt, in der es darum ging, sich für die Finals vom Sonntag zu qualifizieren. Den Start machte die Damenriege mit der Gerätekombination. Dank einer starken Leistung klassierten sie sich auf dem zweiten Zwischenplatz und qualifizierten sich somit zum zweiten Mal in der Vereinsgeschichte in der Gerätekombination für den Final. Als zweites standen die Gymnastikturnerinnen- und Turner mit einer Vorführung auf dem Grossfeld am Start. Trotz der besten Saisonleistung wurde der Final als sechster mit der Note 9.15 verpasst. Am Abend zeigte das Reckteam zum ersten Mal an einer Schweizermeisterschaft ein gemeinsames Reckprogramm der  Damenriege und des Turnverein Sulz. Mit der Note 9.60 klassierten sie sich auf dem zweiten Rang in der Vorrunde. Es gelang also das, was anfangs Saison noch kaum jemand für möglich hielt und man qualifizierte sich bereits im ersten gemeinsamen Jahr für den Final der Schweizermeisterschaften. Die Finals der Schweizermeisterschaften wurden am Sonntag mit dem Sulzer Reckprogramm eröffnet. Den Teilnehmern war die Freude über den erreichten Final während der ganzen Vorführung anzusehen. Der engagierte Auftritt wurde mit dem 3. Rang belohnt. In der Gerätekombination wurde der Schwung vom Reck mitgenommen und die starke Leistung vom Samstag wurde souverän wiederholt. Am Rangverlesen durften sich die Sulzer Turnerinnen über den 2. Rang freuen. Zum ersten Mal seit 2014 gingen somit wieder zwei Podestplätze ins Fricktal. Folglich wurde die erste gemeinsame Saison der Damenriege und des Turnverein Sulz mit einem grossen Highlight abgeschlossen. Die Turnfamilie Sulz bedankt sich bei allen Fans, welche Wettkampf für Wettkampf mitreisten und während den Vorführungen für eine gigantische Stimmung sorgten.