Am Wochenende vom 7./ 8. April 2018 fand einmal mehr der Rhytalcup im Kunst- und Geräteturnen der beiden Kreisturnverbände Zurzach und Fricktal statt. In diesem Jahr war der Austragungsort turnusgemäss wieder in Kleindöttingen.  Am Samstag kämpften die Geräteturner in den Kategorien K1 – K7, sowie den Damen und Herren um die besten Plätze. Ein spannender Wettkampf bei dem man die schönen und neuen Uebungen bestaunen konnte. Da die neue Saison noch ganz frisch ist, sah man den einen oder anderen Fehler, welchen die Turner nun bis zum nächsten Wettkampf ausmerzen müssen. Auch die Sulzer Riege war am Start. In der Kategorie K3 belegt Nils Güdel den sehr guten 4. Rang und verfehlte das Podest um 0.45 Punkte. Knapp dahinter folgte Fabian Erdin auf dem 5. Rang. Die Plätze 7 bis 9 wurden von Niklas Müller, Robin Kalt und Oliver Schraner erturnt. Im K4 gelang sowohl Kevin Hollinger wie auch Jeremy Erhard ein ausgezeichneter Wettkampf und beide durften mit den Plätzen 2 und 3 auf dem Podest Platz nehmen. Auf die Rängen 4 und 6 turnten sich Elias und Janis Stäuble. Für die beiden war dies der erste Wettkampf in dieser Kategorie und somit ein sehr guter Einstand worauf sich aufbauen lässt. Im K6 durfte sich Daniel Boss vom TV Sulz die Goldmedaille umhängen lassen. Jan Thomann als jüngster Turner in dieser Kategorie absolvierte einen konstanten Wettkampf ohne grössere Fehler, was ihm den 4. Rang einbrachte. Die beiden Routiniers Florian Stadelmann und Brian Rüede vom Turnerverein Sulz, waren die einzigen Teilnehmer in der Abteilung K7.  Dabei hatte Florian die Nase knapp vorne und entschied diese Kategorie für sich.  Am Sonntag standen dann die Kunstturner in den Programmen EP und P1 im Einsatz. In der Kategorie EP waren erfreulicherweise sehr viele Turner am Start. Der Sulzer Nico Hübscher mit Jahrgang 2011 absolvierte seinen ersten Wettkampf überhaupt und erreicht auf Anhieb den guten 50. Rang. Luan Knecht turnte seinen ersten Wettkampf im P1. Da er seit letztem Sommer einmal pro Woche im Regionalen Leistungszentrum in Niederlenz trainiert, durfte man gespannt sein auf seinen Wettkampf. Leider gelang ihm die Reckübung nicht fehlerfrei, was ihn in der Endabrechnung nach hinten warf. Die Sulzer Turner haben den ersten Wettkampf sehr gut absolviert, obwohl die Wettkampfvorbereitung durch die Turnershow nicht gerade optimal waren. In den nächsten Wochen werden die Uebungen nochmals intensiv trainiert um an den nächsten Wettkämpfen eine noch stärker Leistung zu zeigen. Viel Erfolg wünscht Euch dabei das Leiterteam der Jugend Sulz.

 

Die Sulzer K3-Turner: Fabian Erdin, Nils Güdel, Robin Kalt, Oliver Schraner, Niklas Müller

Hauptsponsoren

smv14_12.png