Leider ist es schon wieder soweit, wir geniessen die letzten Stunden zusammen in Le Landeron. Heute durften wir ausnahmsweise eine Stunde länger schlafen:) Um 8:30Uhr gab es dann für alle das letzte Frühstück. Sogar mit frischem Zopf! Um 9:30Uhr haben sich dann alle mit dem Gepäck getroffen, damit diese in die verschiedenen Autos verteilt werden konnten. Wie jedes Jahr, sind dann alle Fahrer mit den Kinder in die Badi gegangen. Diese ist nur 5min von der Unterkunft entfernt und konnte super zu Fuss erreicht werden. Die Kinder haben grossen spass an den tollen Rutschbahnen, es ist immer sehr schwer die Sie aus dem Wasser zu holen, denn sie Rutschen so zu sagen Non-Stop. Während die einen in der Badi spielen, baden und relaxen, putzen unsere anderen Leiter fleissig die Unterkunft. Das Küchenteam ist bereits schon wieder am kochen, denn sie bereiten die Schnitzelbrote fürs Mittagessen vor, welche wir dann in der Badi alle zusammen verzerren werden. Um ca. 13:00Uhr werden wir uns dann definitiv von Le Landeron verabschieden und den Heimweg in Angriff nehmen. Eine erfolgreiche und super schöne Jugilagerwoche gehört schon bald wieder der Vergangenheit an.Trotzdem freuen wir uns alle, unsere Familien wieder zu sehen. Zugleich aber freuen sich alle, dass wir in genau 358 Tagen, am 07.07.2019 wieder ins Jugilager gehen dürfen! Dann geht es nach Maienfeld.

Und heute war schon wieder der letzte Trainingstag. Die Geräteturner hatten nochmals ein erfolgreiches und anstrengendes Training. Als Abschluss gab es statt Krafttraining eine Massagerunde als Belohnung. Die Leichtathleten schlossen die Trainingswoche mit einem Spasswettkampf ab. So konnte jeder nochmals zeigen, was er in der Woche gelernt hat. Nachdem wir die Turnhalle heute komplett aufgeräumt haben, gab es mal wieder ein sehr feines Mittagessen. Heute gab es den legendären Wochenrückblick mit allen "Resten" dieser Woche. Kartoffelstock, Ravioli, Spätzli, Bratkartoffeln und verschiedene Salate. Am Nachmittag fuhren wir nach Erlach in ein Strandbad. Dort konnten die Kinder schwimmen, Sandburgen bauen und Pedalo fahren. Am letzten Abend gab es den alljährlichen "Bunten Abend". Um sich noch dafür zu stärken, gab es davor Rahmschnitzel mit Nudeln und viel Gemüse und Salate. Als dies verschlungen war, starteten wir mit den Spielen. Bei den verschiedenen Spielen wie zum Beispiel ein WM-Quiz, Parcour mit Montagsmaler oder dichten von einem Jugilagerlied, konnten wir kreativ sein und viel lachen. Nun heisst es bald für unsere Kleinen Schlafenszeit. Da heute der letzte Tag ist dürfen alle ein wenig länger aufbleiben. Morgen steht dann wieder packen und putzen auf dem Plan. So ist auch schon die diesjährige Lagerwoche in Le Landeron vorbei. 

Heute haben wir den Morgen wieder einmal mehr mit einem ausgiebigem Frühstück gestartet. Später wurde wieder fleissig in der Turnhalle geturnt. Man muss aber auch sagen, dass sowohl die Kraft wie auch die Motivation nach einer Woche Training etwas abgenommen hat. Auch bei den Leichtathleten wurden wieder verschiedene Disziplinen ausprobiert. Kugelstossen, Stafettenlauf und Laufschule stand heute auf dem Programm. Nach dem selbstgemachten Spätzliauflauf haben wir uns wieder fürs diesjährige Abkochen besammelt. Elodie hat dann die verschiedenen Gruppen vorgelesen. In ca. 12er Gruppen, haben wir dann die verschiedenen Posten in einer Art Foxtrail absolviert. Es war super spannend, denn nur wenn wir den ersten Posten korrekt gelöst hatten, konnten wir den nächsten Postenort erraten. Am Ende des "Postenlaufes" trafen wir uns an einem schönen Ort mit Grillplatz. Dort hat uns das Küchenteam bereits erwartet, mit feinen Würsten auf dem Grill. Auch unsere 6 Gäste haben uns heute erreicht. Die fünf Velofahrer sind nach Stunden fahren endlich in Le Landeron angekommen. Auch Ayline hat uns heute besucht, da Sie wegen einer OP spontan leider doch nicht mit ins Lager kommen konnten. Zusammen haben wir dann den gemütlichen Abend am See ausklingen lassen. Auch Baden konnte man bei dem super Wetter wieder. Gegen Abend sind wir dann gemütlich nach Hause marschiert und haben den Abend weiter genossen, bis es dann morgen an den letzten Trainingstag geht.

Heute Morgen haben wir uns bereits zum dritten Mal in der Turnhalle getroffen. Die Leichtathleten waren wieder einmal mehr bei schönem Wetter draussen. Nach einem anspruchsvollen aber auch erfolgreichem Training wurden wir wieder fein bekocht. Es gab Ravioli-Auflauf mit Salat. Am Nachmittag gingen wir mit den Privatautos an den Bielersee, an dem einige gebadet haben. Diejenigen unter uns, welche keine Wasserratten sind, haben sich selbst abgelenkt. Man konnte Beachvolleyball, Fussball oder andere Spiele wie z.b. Karten oder Würfelspiele spielen. Die Kinder hatten sehr viel Spass dabei. Zum Abendessen wurden leckere Pizzen in verschiedenen Varianten vom Küchenteam zubereitet. Nach dem Essen stand dann die alljährliche Hamburgertaufe wieder auf dem Programm. Die Kinder und die Leiter konnten es kaum erwarten, während die Kandidaten vor Angst zittertenlaughing

Aufgaben:

Eric: Musste sich eine Frau suchen, welche Ihn mit einem Instrument beim Posaunenspielen begleitet und das ganze im 70er Jahre Look. 

Jeremy: Musste sich 3 Frauen suchen und mit diesen ein 2 Minütiges Theaterstück spielen, welches sich reimt.

Tobias: Musste sich in einem Flamingo-Kostüm in einem Parcour beweisen, welchen er mit einem 3-Rad und 5 Hindernissen meistern musste, eines davon musste eine Schanze sein.

Jenny: Musste sich einen Bräutigam suchen und mit diesem einen Justin Bieber Song singen, dabei trägt sie ein Brautkleid.

Von 4 Hamburgern haben 3 bestanden. Jenny, Tobias und Jeremy durften wir gratulieren, während Eric sich nun die restliche Woche zu jeder Zeit von Oliver schminken lassen muss als Strafe. Zum Abschluss des Tages gab es für alle Lagerteilnehmer noch feine Desserts, bevor unsere kleinsten dann um 21:00Uhr ins Bett gingen. 

Zusätzliche Informationen